In der Mitte ist ein roter Punkt

Daniela Zimmermann

Nissa Peleg

Melanie Stvanovic

Elisabeth Leppek

Stephanie Rohde

Stephanie Rohde

Tomasz Sitnik

Nadine Schäfer

Maria Konschake

Dawid Anyzewsk

Christian Bartholome

Jana Groß

Yvonne Steinführer

Paola Endara

Anna-Sophie Pfiffer

Nils Siebert

Christian Bürger

Rebecca Grethe

Thersa Wachter

Luise Engstfeld

Sandra Bachmann

Elena Slyusarenko

Thu Chan Du Ngoc

Joachim Katzmann

Joachim Katzmann

Lisa Philippa Schmidt

Sojung Park

Rene Braun

Natalie Dambowy

Christian Wintersohl

Carmen Zabicki

Lina Peetz

Evgenia Antonenko

Sabrina Ego

Nicole Garbe

Bianca Bünzow

Sophie Schellbach

Melanie Kölling

Anette Segerath

Lisa Hennermann

Simone Knust

Stephanie Kunesch

Marie Ishikawa


In der Mitte ist ein roter Punkt

Am Mittwoch den 30.03.2011, lädt das Label der Zeichenakademie Hanau, um 18 Uhr zu einer Wohltätigkeitsversteigerung im Rahmen einer Gala ein.

Bei asiatischem Catering und musikalischer Untermalung, werden exklusiv  44 Schmuckstücke präsentiert, welche von Schülern, Lehrern und der japanischen Goldschmiedin Mari Ishikawa angefertigt wurden.

 

Geplant war, anlässlich des Jubiläums 150 Jahre Verbindungen Deutschland-Japan und 10 Jahre Städtepartnerschaft Tottori – Hanau, eine Ausstellung in der Hanauer Partnerstadt in diesem Sommer. Ursprünglich war es geplant, durch diese Aktion die Reise zu finanzieren.

 

Aufgrund der Katastrophe in Japan wurde die Reise jetzt abgesagt. Die Gala soll trotzdem stattfinden und zwar zu Gunsten der Opfer in Japan!

Alle an der Aktion beteiligten Schülerinnen und Schüler haben ihren Wunsch geäußert auf diese Weise den Menschen in Japan zu helfen.

Für die Aktion spendete die Firma Heraeus 44 mal 20g Silber in Form eines Blechstreifens. Schüler, Lehrer und die japanische Goldschmiedin Mari Ishikawa, deren aktuelle Ausstellung „Parallel Worlds“ noch bis zum 6.4.2011 im Goldschmiedehaus Hanau zusehen ist, spendeten ihre Arbeitszeit um aus diesen identischen Blechen und jeweils einem Rubin, 44 individuelle und außergewöhnliche Schmuckstücke anzufertigen.

Doch auch wenn sie keines der begehrten Schmuckstücke ergattern können, werden sie nicht mit leeren Händen nach Hause gehen müssen, sondern können die Schüleraktion mit dem Erwerb eines handgefalteten Origami-Kranichs in Form eines Ansteckers unterstützen.