Herr Anton Teppert ist verstorben

Der Klang des Sägens

 

Als ehemalige Schüler der Goldschmiedeklasse an der Staatlichen Zeichenakademie in Hanau blickten wir zu Herrn Anton Teppert auf, voller Respekt und Bewunderung. Er vermittelte uns ein Gefühl, er würde in sich ruhen, so erhaben und souverän, und doch vielleicht auch manchmal etwas unzugänglich. Das ist über 25 Jahre her und natürlich waren wir auch durch den hohen Altersunterschied tief beeindruckt.

 

Mit seinem Bestreben, den Unterricht „ganzheitlich“ zu gestalten, förderte Herr Teppert unsere Intuition und Kreativität, und damit die Selbstbestimmung des einzelnen Schülers, um nicht „Altbewährtes“ stets zu wiederholen.

 

Heute kann ich Begriffe wie z.B. „sich Ausrichten“, „Klarheit“ oder „Wertschätzung“ ansatzweise verstehen. Sie sind Werkzeug und Ergebnis von hoher Konzentration. Herr Teppert strebte nach Perfektion, in der Ausführung so wie in der Wirkung. Sein Werk ist von hoher Wertschätzung an das Handwerk und an der Absicht gekennzeichnet, in der Form sowohl die ästhetische, als auch die geistige Seite zur Darstellung zu bringen. Gerade seine perfekte Beherrschung der Sägetechnik zeigt die unglaubliche Leichtigkeit der Genauigkeit. Die Arbeiten scheinen vollendet.

 

Herr Teppert wurde 1926 als Donauschwabe in Serbien geboren und verstarb am 3.5.2014 in Singen. Er war von 1968 bis 1989 als Lehrer an der Zeichenakademie Hanau tätig.

 

Ich kenne viele Menschen, die traurig sind, dass Herr Teppert nicht mehr da ist. So bleiben seine Werke und Arbeiten erhalten, die in der Ausstellung im Kunstraum Kreuzlingen, Bodanstraße 7a, CH-8280 Kreuzlingen zu bewundern sind.

 

Die Ausstellung findet vom 24.Mai bis zum 6.Juli 2014 statt. Anlässlich der Ausstellung erscheint der Katalog „Anton Teppert Skulpturen 1970 bis 2005“, der von der Galerie Mera, Webergasse 17, CH-8200 Schaffhausen herausgegeben wird.

 

Die Staatliche Zeichenakademie Hanau dankt Herrn Anton Teppert und wird Ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

 

Michael Dreher, Lehrer der Zeichenakademie Hanau